11 April 2011

Sonntagssüss.

omena-kaurapaistos

A good and a bad weekend. Lots of family time, walks and parks, some sunshine, too;
dinner in downtown Helsinki with the best of friends; meaningful conversations;
chocolate fondant; lots of cuddles and all four of us together, together, forever,
in bed on Saturday morning;
No sleep (the little one has been waking up thirty times at night... a tummy ache) and a
cranky me on Sunday morning. I banged doors (and at church!), not intentionally,
but still. Went home to take a nap, felt better, made this (see above). And we all ate
it happily. Sometimes what stands between grumpiness and happiness is a little sweet
something.

So, yes to sweetness. Yes to Initiative Sonntagssüss:

kaura-omenapaistos  (baked apples with oat flakes = Gebackene Äpfel mit Haferflocken).

Rezept:
1kg saure Äpfel
1 Tl Zimt
100 g Butter oder Margarine
50 ml Zucker (gerne brauner)
300 ml Haferflocken


(Das mit den ml Angaben für trockene Zutaten ist für Deutsche etwas ungewöhnlich,
aber mal ehrlich gesagt, super praktisch.)

1. Äpfel schälen und entkernen. Vierteln. In eine gefettete Backform legen.
2. Zimt drueber. Die Butter im Topf oder in der Mikro schmelzen, und den Zucker
und die Haferflocekn hinzugeben. Umrühren. Auf die Äpfel streichen.
3. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad fuer 20 min backen (oder bis die Haferflocken knusprig sind).


:)

PS want.

10 comments:

Fräulein Text said...

oh ja, natürlich - ich freue mich :) ich hoffe, die flockenäpfel haben euch wieder fröhlich gestimmt. auf mich wirken sie - ebenso wie dein schönes zuhause hier im netz :) herzlichst, frl.

= lingonsmak said...

hej, super dass du mitgemacht hast!! da freu ich mich. und äpfel mag ich in jeder form, gern auch überbacken :) schönen montag noch und liebe grüße!

d. said...

du hast vollkommen recht! bei mir im ofen backen gerade halb-vegane brownies.....und in 20 minuten werde ich sie genüsslich verspeisen! denn mein kleiner geht zur zeit abends gar nicht mehr ins bett und ich bin einfach nur müde.....puh. brownie-infusion!
d.

shys said...

I heard about the door :)
I do too have those days (but who isn't)
sending hugs love and sunshine and everything nice and warm etc.

snygg said...

Hmpf. Ich will schon länger einfache braune Schuhe kaufen und seit ich auf l'e dans l'a eben jene gesehen habe, warte ich auf die Shoperöffnung.
Und jetzt sehe ich, dass ich zu große Füße habe. Ich wusste schon immer, dass das irgendwann ein Hindernis sein wird - Schuhgröße 41, pff.

Isa said...

snygg, pöh.

NH said...

Mmmh das sieht lecker aus. Nennt man das nicht auch Apple-Crumble? Muss ich mal nachmachen. Aber Stefan behauptet immer keinen Zimt zu mögen... wir werdens ja sehen!

Isa said...

NH, kann sein. Ich hab immer gedacht ein Crumble hat einen Teigdeckel, also mit Weizen gemacht. Dies hier sind ja nur Haferflocken mit Butter und Zucker. Aber wie gesagt, kann schon sein. Jedenfalls essen die Luett das hier oft und viel, und es ist wirklich lecker. :)

sarafiina said...

hahaha, I wanna hear all about the door-slamming! :D

hapa's family always had "sunnuntainami" when he was growing up :)

and thank you for Saturday <3 <3

Isa said...

Sarafiina, it wasn't that big of a deal. I just stormed out of the chapel a little too fast, and opened the door a little too roughly... and well, it slammed shut with a big bang for the whole congregation to hear.

Oh well.

:D